Interested in promotions? | Click here >>

PI3K / Akt Substrates Table

The PI3K / Akt Substrates Table provides a comprehensive list of demonstrated downstream targets of Akt phosphorylation, along with the relevant phosphorylation site, publication reference and effect of phosphorylation. This information was generated using PhosphoSitePlus®, CST's open scientific resource of protein modification information, available on the web at www.phosphosite.org.

Substrate Isoform Organism Site Human Site Sequence (+/-) PMID Substrate Function & Effect of Phosphorylation
14-3-3 z Akt1 human S58 S58 VVGARRSsWRVVssI 11956222 Ein wichtiges regulierendes Protein in der Signaltransduktion, Checkpoint-Kontrolle und den apoptotischen und nährstoff-sensitiven Signalwegen; die Wirkung der Phosphorylierung ist nicht bekannt
acinus Akt1 human S1180 S1180 GPRsRsRsRDRRRKE 18559500, 16177823 Induziert während der Apoptose Chromatinkondensation; Phosphorylierung hemmt diesen Prozess
  Akt1 rat S1329 S1331 HSRSRSRsTPVRDRG 16177823
ACLY Akt1 mouse S455 S455 PAPSRtAsFsESRAD 16007201 Katalysiert die Bildung von Acetyl-CoA und Oxalacetat (OA) im Zytosol; Phosphorylierung verstärkt die katalytische Aktivität des Enzyms
ADRB2 Akt1 human S346 S346 LLCLRRssLKAyGNG 11809767 Ein Rezeptor, der Epinephrin und Norepinephrin bindet, und im Zentralnervensystem als Neuromodulator sowie im vaskularen System als Hormon agiert; Phosphorylierung infolge einer Insulinstimulation führt zur Sequestrierung von ADBR2
Akt1 Akt1 human S246, T72 S246, T72 LSRERVFsEDRARFY, TERPRPNtFIIRCLQ 16549426 Aktiviert durch Insulin und verschiedene Wachstums- und Überlebensfaktoren, um in einem Wortmannin-sensitiven, PI3-Kinase Signalweg Überleben und Apoptose zu kontrollieren; Autophosphorylierung aktiviert die Kinase
  Akt1 mouse S473 S473 RPHFPQFsYsAsGtA 11570877, 10722653
AMPKA1 Akt1 rat S485 S485 ATPQRSGsISNYRSC 16340011 Heterotrimerer Komplex, der eine entscheidende Rolle in der Regulierung der Energiehomöostase spielt; Phosphorylierung reguliert die AMPK-Aktivität
AMPKA2 Akt1 rat S491 S491 STPQRSCsAAGLHRP 16340011 Heterotrimerer Komplex, der eine entscheidende Rolle in der Regulierung der Energiehomöostase spielt; Phosphorylierung reguliert die AMPK-Aktivität
APS Akt1 rat S588 S598 SARSRSNsTEHLLEA 16141217 Ein Adapterprotein, das zur Signalgebung beim insulinstimulierten Glukosetransport an den Insulinrezeptor rekrutiert wird; Phosphorylierung fördert die Membranlokalisierung
AR Akt1 human S213, S791 S213, S791 SGRAREAsGAPTsSK, CVRMRHLsQEFGWLQ 11404460, 14555644, 1747045811156376 Kernrezeptor; Phosphorylierung schwächt die AR-Aktivierung, die Expression von AR-Zielgenen und die AR-vermittelte Apoptose
arfaptin 2 Akt1 human S260 S260 GTRGRLEsAQATFQA 15809304 Mit ADP-Ribosylationsfaktor interagierendes Protein, als Faktor an der Huntington-Krankheit beteiligt; Phosphorylierung fördert das Überleben der Nervenzellen und die Neuroprotektion
ARHGAP22 Akt1 human S16 S16 ARRARSKsLVMGEQS 21969604 Ein Rho-GTPase-Aktivator, der Rac1 hemmt; Phosphorylierung ermöglicht die 14-3-3-Bindung und Regulation der Zellmotilität
AS160 Akt1 human T642 T642 QFRRRAHtFsHPPss 16880201, 11994271, 16935857 Insulinstimuliertes Rab-GTPase-aktivierendes Protein, strukturell und funktionell ähnlich wie TBC1D1; Phosphorylierung führt zu einer erhöhten Glut4-Translokation
ASK1 Akt1, Akt2 human S83 S83 ATRGRGssVGGGSRR 11154276, 15782121, 15911620, 1450057112697749 MAPKKK, induziert Apoptose über den JNK-Signalweg; Phosphorylierung hemmt die Aktivität und fördert das Überleben
ataxin-1 Akt1 human S775 S775 ATRKRRWsAPESRKL 1754000812757707 14-3-3 bindet an und stabilisiert Ataxin-1, welches Polyglutaminaggregate bildet und zur Neurodegeneration führt; Phosphorylierung fördert die 14-3-3-Bindung
B-Raf Akt1, Akt3 human S365, S429 S365, S429 GQRDRsssAPNVHIN, PQRERKsssSsEDRN 1086935918451171 Zwischenprodukt der Signaltransduktion im Erk1/2-Signalweg; Phosphorylierung führt zur Hemmung
BAD Akt1 human S99 S99 PFRGRsRsAPPNLWA 11020382, 1055899019667065 Pro-apoptotic protein; phosphorylation inhibits function and promotes survival
Akt1 mouse S112, S155 S75, S118 ETRsRHssyPAGtEE, GRELRRMsDEFEGSF 938117811723239, 10983986, 1512368910949026
Bcl-10 Akt1 human S218, S231 S218, S231 EEGTCANsSEMFLPL, PLRSRtVsRQ_____ 16280327 Ein CARD (Caspase-Rekrutierungsdomäne) enthaltendes Protein, das nachweislich Apoptose induziert und NF-κB aktiviert; Phosphorylierung führt zur nukleären Translokation
Bcl-xL Akt1 rat S106 S106 LRYRRAFsDLTSQLH 18951975 Verhindert die Apoptose durch eine Bindung an apoptotische Proteine; Phosphorylierung fördert Bindung von VDAC
Bex1 Akt1 rat S105 S102 KLRERQLsHSLRAVS 16498402 Ein Adaptermolekül im Neutrophin- und Nervenwachstumsfaktor-Signalweg, das an der Förderung der Zellzyklusprogression beteiligt ist; Phosphorylierung verhindert den Abbau durch das Proteasom
Bim Akt1 human S87 S87 FIFMRRssLLSRSss 16282323 Proapoptotisches Protein; Phosphorylierung fördert die 14-3-3-Bindung/Inaktivierung und das Zellüberleben
BRCA1 Akt1 human S694, T509 S694, T509 QTSKRHDsDTFPELK, LKRKRRPtsGLHPED 20085797, 10542266 Genprodukt, das Brustkrebsveranlagung kontrolliert, Tumorsuppressor; Phosphorylierung führt zur Veränderung der Funktion, womöglich indem eine Zellkernlokalisation verhindert wird
BRF1 Akt1 human S92, S203 S92, S203 RFRDRsFsEGGERLL, PRLQHsFsFAGFPSA 1703060815538381 Ein CCCH-Zinkfinger-Protein, das an AU-haltige Elemente (ARE) bindet, die in den 3‘-untranslatierten Bereichen der mRNAs vorkommen, und eine Deadenylierung und einen schnellen Abbau durch das Exosom fördert; Phosphorylierung führt zur Bindung durch das 14-3-3-Protein und zur Inaktivierung von BRF1
CACNB2 Akt1 rat S625 S630 KQRSRHKsKDRYCDK 15311280 Spannungsabhängiges Kalzium-Kanalprotein; Phosphorylierung reguliert den Transport des Kanalproteins zur Plasmamembran
CaRHSP1 Akt1 human S52 S52 tRRtRtFsAtVRASQ 15910284 RNA-Bindungsprotein; der Effekt der Phosphorylierung ist derzeit unbekannt
Casp9 Akt1 human S196 S196 KLRRRFssLHFMVEV 9812896 Protease; leitet die Apoptose ein; Phosphorylierung hemmt die Protease-Aktivität
CBP Akt1 mouse T1872 T1871 LMRRRMAtMNTRNVP 17166829 Acetyliert Histon- und Nicht-Histon-Proteine; Phosphorylierung verstärkt die Aktivität
CBY1 Akt1, Akt2 human S20 S20 TPPRKSAsLSNLHsL 18573912 Ein Inhibitor des Wnt-Signalwegs; Phosphorylierung ermöglicht die 14-3-3-Bindung und β-Catenin-Sequestrierung im Zytoplasma
CCT2 Akt1 human S260 S260 GsRVRVDstAkVAEI 19332537 Mitglied des Protein-Chaperon-Komplexes; die Wirkung der Phosphorylierung ist derzeit unbekannt
CD34 Akt2 mouse S343 S346 yssGPGAsPETQGKA 21499536 Ein Transmembran-Glycophosphoprotein vom Typ I, welches von hämatopoietischen Stamm-/Progenitorzellen, dem vaskularen Endothelium und manchen Fibroblasten als negativer Regulator der Zelladhäsion exprimiert wird; Effekte der Phosphorylierung sind derzeit nicht bekannt
Cdc25B Akt1 mouse S351 S353 VQSKRRKsVtPLEEQ 17554083 Proteinphosphatase, die für die cdc2-Aktivierung verantwortlich ist; Phosphorylierung fördert die Aktivierung des M-Phase-stimulierenden Faktors
CDK2 Akt1 human T39 T39 LkKIRLDtETEGVPs 18354084 Cyclin-abhängige Kinase mit Funktion in der S-Phase; Phosphorylierung erhöht die Bindung von Cyclin A
CELF1 Akt1 human S28 S28 GQVPRTWsEKDLREL 18570922 RNA-Bindungsprotein; Phosphorylierung verstärkt die Interaktion mit Cyclin D1-mRNA
CENTB1 Akt1 human S554 S554 SIRPRPGsLRSKPEP 16256741 GTPase-aktivierendes Protein (GAP) für ARF-Proteine; Phosphorylierung verhindert die Wiederverwendung von b1-Integrin-haltigen Endosomen sowie die Zellmigration
CENTG1 Akt1 human S985 S985 THLSRVRsLDLDDWP 19176382 Ein GTPase-aktivierendes Protein für ARF1 und ARF5; Phosphorylierung verstärkt die CENTG1-GTP-Bindung und NF-κB-Aktivität
CFLAR Akt1 human S273 S273 LLRDTFTsLGYEVQK 19339247 Ein Apoptose-Regulator; Phosphorylierung macht CFLAR zum Ziel für Abbau
Chk1 Akt1 human S280 S280 AKRPRVtsGGVsEsP 1510760512062056 DNA-Schäden-Effektor, der die G2/M-Transition im Falle von DNA-Schäden reguliert; Phosphorylierung hemmt die Funktion durch Verhindern der Phosphorylierung durch ATM/ATR
CK1-D Akt1 rat S370 S370 MERERKVsMRLHRGA 17594292 Kinase und Hauptkomponente der circadianen Rhythmik; Phosphorylierung hemmt die Kinaseaktivität
CLK2 Akt1 human S34, T127 S34, T127 HKRRRSRsWSSSSDR, RRRRRSRtFSRSSSQ 20682768 Serin/Threonin- und Tyrosinkinase doppelter Spezifität; Phosphorylierung erhöht das Zellüberleben nach ionisierender Strahlung
Cot Akt1 human S400 S400 EDQPRCQsLDSALLE 12138205 Onkogen; Phosphorylierung führt zu NF-κB-abhängiger Transkription
CREB Akt1 rat S133 S133 EILsRRPsYRkILND 9829964 Transkriptionsfaktor bZIP, der Zielgene über cAMP-Antwort-Elemente aktiviert; wird durch eine Phosphorylierung aktiviert
CTNNB1 Akt1, Akt2 human S552 S552 QDtQRRtsMGGtQQQ 17287208 Protein des Wnt-Signalwegs; Phosphorylierung führt zur Kernlokalisation
CTNND2 Akt1 mouse T454 T457 tGTFRtstAPssPGV 17993462 Transkriptionaler Aktivator, der an der Regulierung von Adhäsionsmolekülen beteiligt ist; Phosphorylierung fördert die Bindung an p190RhoGEF, dendritische Morphogenese
Cx43 Akt1 rat S369 S369 RPssRAssRAssRPR 18163231 Gap-Junction-Protein; Phosphorylierung ermöglicht die 14-3-3-Bindung
Akt1, Akt3 rat S373 S373 RAssRAssRPRPDDL 1700871718163231
DLC1 Akt1 rat S330 S766 VTRTRSLsTCNKRVG 16338927 Tumorsuppressor- und insulinstimuliertes Phosphoprotein; ist möglicherweise an der Glut4-Translokation beteiligt; durch eine Phosphorylierung lässt sich möglicherweise seine GAP-Aktivität hemmen
DNAJC5 Akt1 rat S10 S10 DQRQRsLsTSGESLY 16243840 Exozytose; Phosphorylierung reguliert die Kinetik der Spätstadiumexozytose
DNMT1 Akt1 human S143 S143 RtPRRsksDGEAkPE 21151116 Eine Unterhalts-Methyltransferase, die entsprechende Methylierungsmuster während der Replikation auf neu synthetisierte DNA überträgt; durch eine Phosphorylierung wird die DNMT1-Stabilität erhöht und die Methylierung vermieden
EDC3 Akt1, Akt2 human S161 S161 sFRRRHNsWssSsRH 20051463 An der Entfernung der mRNA 5'-Cap-Struktur beteiligt; Phosphorylierung induziert Wechselwirkung mit dem 14-3-3-Protein und fördert eine ED3-vermittelte posttranskriptionale Regulierung durch mRNA
EDG-1 Akt1 human T236 T236 RTRSRRLtFRKNISK 11583630 G-Protein-gekoppelter Rezeptor; Phosphorylierung aktiviert die Signaltransduktion zur Förderung der Zellmigration
eIF4B Akt1 mouse S422 S422 RERsRtGsEssQtGA 18836482 Benötigt für die Bindung von mRNA an Ribosomen; durch Phosphorylierung wird die transkriptionale Aktivität verstärkt
ENaC-a Akt1 rat S621 S594 RFRSRYWsPGRGARG 21220922 Ein Amilorid-sensitiver epithelialer Natriumkanal, der für die Vermittlung der Natrium-Reabsorption verantwortlich ist; Phosphorylierung erhöht die ENaC-spezifische Aktivität
eNOS Akt1 human S615, S1177 S615, S1177 SYKIRFNsISCSDPL, TsRIRtQsFsLQERQ 12511559, 12446767, 10376603, 1862203912171920 Ein Enzym, das die Bildung von Stickstoffmonoxid (NO) katalysiert; Phosphorylierung verursacht Enzymaktivierung, NO Bildung, und kardiovaskulärere Homöostase (Vasodilatation, Gefäßumbau, Angiogenese)
EphA2 Akt1 human S897 S897 RVsIRLPstsGsEGV 19573808 Rezeptor-Tyrosinkinase, die durch Bindung an einen GPI-verankerten Ephrin A-Liganden Zelladhäsion, Zellmigration, Axonführung und Homöostase reguliert; durch eine Phosphorylierung wird die EphA2-induzierte Zellmigration und -invasion reguliert
ER-a Akt1, Akt2 human S167 S167 GGRERLAsTNDKGSM 11139588, 1611310211507039 Kernrezeptor und Transkriptionsfaktor; Phosphorylierung aktiviert den Rezeptor, verstärkt die Genexpression und führt dabei zur Brustdrüsen- und Gebärmutterzellproliferation
Akt1 human S305 S305 IkRSkkNsLALSLtA 20101208
ER-b Akt1 mouse S236 D236 VRRQRSAsEQVHCLN 17166829 Kernrezeptor und Transkriptionsfaktor; Phosphorylierung verhindert die Kofaktorbindung und vermindert die Aktivität
EZH2 Akt1 human S21 S21 CWRKRVKsEYMRLRQ 16224021 Methyltransferase; Phosphorylierung vermindert die Histon-H3-Methylierung von Lys27 und verstärkt die Gen-Expression
ezrin Akt2 human T567 T567 QGRDKYKtLRQIRQG 15531580 Plasmamembran/Zytoskelett-Verbindungsprotein; durch eine Phosphorylierung wird die Aktinbindung und die Organisation des Zytoskeletts gefördert
FANCA Akt1 human S1149 S1149 CLRSRDPsLMVDFIL 11855836 An der DNA-Reparatur beteiligte ATPase; die Phosphorylierung wird durch Akt negativ reguliert
FLEG1 Akt1 human S486 S486 GLEtRRLsLPSsKAK 17256767 Ein an der Sendung spezifischer Histone zum Zentromer beteiligtes Chaperon-Protein; Phosphorylierung ermöglicht die Bindung an 14-3-3
FLNC Akt1, Akt2 human S2233 S2233 LGRERLGsFGsItRQ 15461588 Muskelspezifische Filamin-Funktion in Muskelzellen; Effekte der Phosphorylierung sind derzeit nicht bekannt
FOXA2 Akt1 human T156 T156 KTYRRSYtHAKPPYS 14500912 An der Embryoentwicklung und -differenzierung beteiligter Transkriptionsfaktor; Phosphorylierung führt zu nukleärem Ausschluss und zur Hemmung der FoxA2-abhängigen transkriptionalen Aktivität
FOXG1 Akt1 human T279 T279 KLRRRSttsRAKLAF 17435750 Transkriptionaler Repressionsfaktor, der an der Gehirnentwicklung beteiligt ist; Phosphorylierung fördert den Zellkernexport
FOXO1A Akt1 human S256, S319, T24 S256, S319, T24 sPrRrAAsMDNNSkF, TFRPRtssNAsTIsG, LPRPRSCtWPLPRPE 15668399, 10358075, 11237865, 16076959, 11311120 Transkriptionsfaktor, der am Zellzyklus-Arrest, der Apoptose und am Glukosemetabolismus beteiligt ist; Phosphorylierung führt zum Export aus dem Zellkern und hemmt die Aktivität
FOXO3A Akt1 human S253, T32 S253, T32 APRRRAVsMDNSNKY, QSRPRsCtWPLQRPE 10910908, 10995739, 1010227311154281 Transkriptionsfaktor, der am Zellzyklus-Arrest und der Apoptose beteiligt ist; Phosphorylierung führt zum Export aus dem Zellkern und hemmt die Aktivität
FOXO4 Akt1 human S197, S262, T32 S197, S262, T32 APRRRAAsMDSSSKL, TFRPRSssNASSVST, QSRPRsCtWPLPRPE 11313479, 11313479, 1021714716272144 Transkriptionsfaktor, der am Zellzyklus-Arrest, der Apoptose und Insulin-Signaltransduktion beteiligt ist; Phosphorylierung führt zum Export aus dem Zellkern und hemmt die Aktivität
Gab2 Akt1 human S159 S159 LLRERKSsAPSHsSQ 11782427 Docking-/Gerüstprotein, Proto-Onkogen, Zwischenglied in der RTK-Signaltransduktion; Phosphorylierung führt zur Hemmung der Aktivität
GABRB2 Akt1 rat S434 S434 SRLRRRAsQLKITIP 12818177 Rezeptor, der für die Vermittlung einer schnellen inhibitorischen Synapsenübertragung im Gehirn zuständig ist; Phosphorylierung erhöht die Anzahl der Rezeptoren an der Zelloberfläche
GAPDH Akt2 human T237 T237 GMAFRVPtANVSVVD 21979951 Katalysiert die Phosphorylierung von Glyceraldehyd-3-Phosphat während der Glykolyse; Phosphorylierung mindert die nukleäre Translokation und GAPDH-induzierte Apoptose
GATA1 Akt1 human S310 S310 QTRNRKAsGkGkkkR 16107690 Transkriptionsfaktor; Phosphorylierung verstärkt die Aktivität und fördert die Differenzierung der Blutzellen
GATA2 Akt1 human S401 S401 QTRNRKMsNKSKKSK 15837948 Transkriptionsfaktor; Phosphorylierung hemmt die Aktivität und fördert so die Adipogenese und senkt Entzündungsreaktionen
girdin Akt1 human S1417 S1417 INRERQKsLtLTPTR 16139227 Aktin-bindendes Protein; Phosphorylierung fördert die Zellmigration
GOLGA3 Akt1 mouse S174, S385 S174, S389 VKRHRERsSQPAtKM, EVRsRRDsICsSVSM 17888676 Golgi-Autoantigen; Phosphorylierung führt zu einer Reduktion der Apoptose
Grb10 Akt1 mouse S455 S428 NAPMRsVsENsLVAM 15722337 Ein Adapterprotein, das mit vielen Rezeptor-Tyrosinkinasen sowie nachgeschalteten Signalmolekülen interagiert; Phosphorylierung ermöglicht die Bindung an 14-3-3
GSK-3a Akt1 human S21 S21 SGRARtssFAEPGGG 11340086, 11563975, 11577096 Serin/Threonin-Proteinkinase, die phosphoryliert und die Glykogensynthase deaktiviert; Phosphorylierung hemmt die Aktivität
GSK-3b Akt1 human S9 S9 SGRPRttsFAESCKP 12900420, 15457186, 11563975, 11340086, 115770968985174 Serin/Threonin-Proteinkinase, die phosphoryliert und die Glykogensynthase deaktiviert; Phosphorylierung hemmt die Aktivität
H2B Akt1 human S37 S37 RKRsRkEsysIyVyk 8985174 Eine Hauptkomponente des Nukleosoms; Effekte der Phosphorylierung sind derzeit nicht bekannt
H3 Akt1 mouse S10 S10 tKQTARksTGGkAPR 12529330 Eine Hauptkomponente des Nukleosoms; die Phosphorylierung korreliert während der Mitose und Meiose mit Chromosomenkondensation
HMOX1 Akt1 human S188 S188 LYRSRMNsLEMtPAV 15581622 Häm-Oxygenase, die an der Stressantwort beteiligt ist; Phosphorylierung reguliert die Bindungsaffinität
hnRNP A1 Akt1 human S199 S199 sQrGrsGsGNFGGGr 18562319 An der pre-mRNA-Verpackung in hnRNP-Partikel und dem Transport von Poly(A)-mRNA vom Zytoplasma zum Zellkern beteiligt; Phosphorylierung reguliert die Rolle bei der Cyclin D1- und c-Myc-IRES-Aktivität
hnRNP E1 Akt1, Akt2 mouse S43 S43 VKRIREEsGARINIS 20154680 Bindet an einzelsträngige Nukleinsäuren; Phosphorylierung verursacht eine Störung der Bindung des BAT-Elements und translationale Aktivierung von Dab2- und ILEI-mRNA
HSP27 Akt1 human S82 S82 RALsRQLssGVSEIR 12740362 Hitzeschockprotein, das für die Resistenz der Zelle gegen Stress und schädigende Umweltveränderungen sorgt; durch Phosphorylierung wird die tertiäre Struktur verändert und die Actin-Polymerisierung und -Umstrukturierung moduliert
HTRA2 Akt1, Akt2 human S212 S212 RVRVRLLsGDTYEAV 17311912 Bei der Apoptose freigesetzte Protease; Phosphorylierung hemmt die Aktivität und schwächt dessen proapoptotische Funktion
Huntingtin Akt1 human S421 S421 GGRsRsGsIVELIAG 12062094, 14725621, 1584339816452687 Huntington-Krankheit; Akt-Phosphorylierung blockiert die nukleäre Aggregation und bietet Neuroprotektion
IKK-a Akt1, Akt2 human T23 T23 EMRERLGtGGFGNVC 18515365, 12048203, 1048571019609947 Zwischenprodukt der NF-κB-Signaltransduktion; Phosphorylierung aktiviert NF-κB und die Immun-/Stressantwort
IP3R1 Akt1 rat S2682 S2690 FPRMRAMsLVSSDSE 16332683 Ca2+-Freisetzung und Signaltransduktion; Phosphorylierung führt, möglicherweise durch eine Deaktivierung der Caspase-3, zur Apoptoseresistenz
IRAK1 Akt1 human T100 T100 LRARDIItAWHPPAP 11976320 Eine Serin/Threonin-spezifische IL-1-Rezeptor-assoziierte Kinase, die an der Toll-Signaltransduktion beteiligt ist; Phosphorylierung hemmt die IRAK-vermittelte Aktivierung von NK-κB
IRS1 Akt1 human S629 S629 VPSGRKGsGDyMPMs 17640984 Zwischenprodukt der Insulinrezeptor-Signaltransduktion; Phosphorylierung hemmt die Funktion
Akt1 rat S522 S527 RFRKRTHsAGTSPTI 17579213
KHSRP Akt1, Akt2 human S193 S193 GLPERSVsLTGAPES 17177604 Rekrutiert die Maschinerie des Abbaus, aktiviert den mRNA-Umsatz, reguliert das Spleißen; Phosphorylierung hemmt den RNA-Umsatz durch Abbau
Kv11.1 iso5 Akt1 human T897 T897 SFRRRtDtDtEQPGE 18791070 Porenbildende Teileinheit spannungsabhängiger Kaliumkanäle, essenziell für die rhythmische Erregbarkeit des Herzmuskels und der endokrinen Zellen; Phosphorylierung hemmt die Kanäle
Lamin A/C Akt1 rat S301, S404 S301, S404 RSRGRASsHSSQSQG 18808171 Bestandteil der nukleären Lamina; Phosphorylierung reguliert die Funktion der nukleären Lamina
LTB4R2 Akt1 human T355 T355 GGRsREGtMELRTTP 22044535 Ein an der Chemotaxis beteiligter Leukotrien-Rezeptor mit geringer Affinität; Phosphorylierung reguliert die Aktivierung der chemotaktischen Response
Mad1 Akt1 human S145 S145 IERIRMDsIGSTVSS 1845102719526459, Bestandteil des Spindelaufbau-Checkpoints; Phosphorylierung führt zur Ubiquitinierung und zum Abbau über den 26S-Proteasom-Signalweg
MDM2 Akt1 human S166, S186, S188 S166, S186, S188 SsRRRAIsEtEENsD, RQRKRHKsDsIsLsF, RKRHKsDsIsLsFDE 1171501815169778, 11504915, 11850850, 11923280, 15527798, 11960368 Am p53-Abbau beteiligte Ubiquitinligase; Phosphorylierung führt zur Translokation zum Zellkern und zur Hemmung von p53
MDM4 Akt1 human S367 S367 PDCRRtIsAPVVRPK 18356162 Protein mit RING-Fingerdomäne, das am p53-Abbau und der Apoptose beteiligt ist; Phosphorylierung stabilisiert MDM4 und MDM2
METTL1 Akt1 human S27 S27 yYRQrAHsNPMADHT 15861136 Katalysiert die Bildung von m7G46 in tRNA; Phosphorylierung führt zur Inaktivierung
MKK4 Akt1 human S80 S80 IERLRtHsIEsSGKL 15911620, 11707464 Zwischenprodukt der Signaltransduktion im JNK/SAPK-Signalweg, das an Stress/Entzündungsreaktionen beteiligt ist; Phosphorylierung hemmt die Aktivität
MLK3 Akt1 human S674 S674 PGRERGEsPTtPPTP 12458207 JNK-vermittelter neuronaler Zelltod; Phosphorylierung hemmt die Aktivität
MST1 Akt1 human T120 T120 IIRLRNktLTEDEIA 19940129 Proapoptotische Kinase; Phosphorylierung hemmt die Kinaseaktivität und nukleäre Translokation, was zu einer Hemmung der proapoptotischen Signalgebung führt
MST2 Akt1 human T117, T384 T117, T384 IIRLRNktLIEDEIA, GTMKRNAtsPQVQRP 20231902, 20086174 Vorgeschalteter Aktivator des MAPK-Signalwegs, der die Apoptose, Morphogenese und zytoskelettale Umstrukturierung reguliert; durch eine Phosphorylierung wird die proapoptotische Aktivität gehemmt
mTOR Akt1 human T2446, S2448 T2446, S2448 RsRtRtDsysAGQsV 1520867110910062, 10567225 Proteinsynthese und Zellwachstum; Phosphorylierung verstärkt die Aktivität
MYO5A Akt2 mouse S1650 S1652 GLRKRtssIADEGty 17515613 Motorprotein auf Aktinbasis, welches am zytoplasmatischen Vesikeltransport und der -verankerung beteiligt ist; Phosphorylierung fördert die insulinvermittelte Glut4-Vesikeltranslokation
Myt1 Akt1 starfish S75 S83 ESRPRAVsFRQSEPS 11802161 Mitglied der Wee1-Familie und Zellzyklus-Regulator; Phosphorylierung führt zu einer Herunterregulierung von Myt1 und startet die M-Phase
NDRG2 Akt1 human S332, T348 S332, T348 LsRsRtAsLtsAAsV, GNRsRsRtLsQssEs 15461589 Insulinstimuliertes Phosphoprotein; Phosphorylierung fördert die Insulin-Signaltransduktion
NFAT90 Akt1 human S647 S647 rGrGRGGsIRGRGRG 18097023, 20870937 Translationsinhibierendes Protein; Phosphorylierung ist Voraussetzung für den nukleären Export
NHE1 Akt1 human S648, S703, S796 S648, S703, S796 KTRQRLRsyNRHTLV, MsRARIGsDPLAyEP, QRIQRCLsDPGPHPE 18757828, 20026127 An der pH-Regulierung und Signaltransduktion beteiligter Natrium-/Hydrogen-Austauscher; Phosphorylierung hemmt die Aktivität
NMDAR2C Akt1 mouse S1084 S1081 GPRPRHAsLPSSVAE 19477150 Teileinheit des Glutamatrezeptorkanals; Phosphorylierung fördert die Bindung an 14-3-3ε und führt zu einer verstärkten Expression an der Oberfläche zerebellarer NMDA-Rezeptoren
Akt1 rat S1083 S1081 GPRPRHAsLPSSVAE 19477150
NuaK1 Akt1 human S600 S600 PARQRIRsCVSAENF 1506017112409306 Mitglied der AMPK-Familie, das bei Serumentzug von Glukose aktiviert wird und das Zellüberleben bewirkt; Phosphorylierung verstärkt die Kinaseaktivität
Nur77 Akt1 human S351 S351 GRRGRLPsKPKQPPD 1643497011274386 Ein Kernrezeptor und Transkriptionsfaktor, der T-Zell-Apoptose reguliert; Phosphorylierung hemmt die transkriptionale Aktivität
p21 Cip1 Akt1 human S146, T145 S146, T145 GRkRRQtsMTDFYHs, QGRkRRQtsMTDFYH 1785566011231573, 1175641215173090, 11463845, 116982699 Reguliert den Zellzyklus und das Zellüberleben; Phosphorylierung erhöht die Proteinstabilität
p27Kip1 Akt1 human S10, T157, T198 S10, T157, T198 NVRVsNGsPsLErMD, GIRkrPAtDDSSTQN, PGLRRRQt_______ 18710949, 12042314, 12244302 Ein cyclinabhängiger Kinasehemmer, der den G1-Zellzyklus-Restriktionspunkt kontrolliert; Phosphorylierung fördert die 14-3-3-Bindung und zytoplasmische Lokalisierung
p300 Akt1 human S1834 S1834 MLRRRMAsMQRTGVV 1602479511116148 Transkriptionaler Co-Aktivator; Phosphorylierung kann, je nach Zelltyp und physiologischen Stimuli, entweder zur Aktivierung oder Unterdrückung der translationalen Aktivität führen
p47phox Akt1 human S304, S328 S304, S328 GAPPRRssIRNAHSI, QDAYRRNsVRFLQQR 12734380 Eine Komponente des phagozytären NADPH-Oxidase-Multiproteinenzyms, das die Reduktion von Sauerstoff zur Superoxid als Folge der Invasion eines Pathogens katalysiert; Phosphorylierung reguliert die oxidative p47hox-Burst-Aktivität
PAK1 Akt1 mouse S21 S21 APPMRNTsTMIGAGS 14585966 Eine p21-aktivierte Kinase, die an der zytoskelettalen Umstrukturierung, der MAPK-Signaltransduktion, der apoptotischen Signaltransduktion, der Steuerung der NADPH-Oxidase und dem wachstumsfaktorinduzierten Neuriten-Auswuchs beteiligt ist; Phosphorylierung von Ser21 reguliert die Bindung mit dem Adaptorprotein Nck
palladin Akt1 human S1118 S1118 VRRPRsRsRDsGDEN 20471940 Aktin-bündelndes Protein; Phosphorylierung fördert die F-Aktin-Bündelung und hemmt die Zellmigration
PAR-4 Akt1 rat S249 N257 SRHNRDTsAPANFAS 16209943 Ein proapoptotischer Faktor, der den Fas-FADD-Caspase-8-Signalweg aktiviert und den überlebensfördernden NF-κB-Signalweg hemmt; Phosphorylierung verhindert die nukleäre Translokation wodurch das Zellüberleben gefördert wird
PDCD4 Akt1 human S67, S457 S67, S457 kRRLRKNssRDsGRG, RGRKRFVsEGDGGRL 16357133 Ein Tumorsuppressorprotein, das bei der Apoptose stark induziert wird; Phosphorylierung hemmt die Tumorsuppressorfunktion
PDE3A Akt1 mouse S290, S291, S292 S290, S291, S292 GWKRRRRsssVVAGE, WKRRRRsssVVAGEM, KRRRRsssVVAGEMS 17124499 Reguliert das Niveau von cAMP und cGMP, insulinabhängige Oozytenreifung; Phosphorylierung verstärkt die Aktivität
PDE3B Akt1 mouse S273 S295 VIRPRRRssCVsLGE 10454575 Reguliert das Niveau von cAMP und cGMP, durch Insulin zur Regulierung der Lipolyse aktiviert; Phosphorylierung verstärkt die Aktivität
PEA-15 Akt1 human S116 S116 KDIIRQPsEEEIIKL 12808093 Ein Phosphoprotein, das Zellwachstum, Zelltod und Glukoseverwertung nachweislich koordiniert; Phosphorylierung vermittelt die Bindung an FADD oder Erk und reguliert darüber hinaus die Erk- und Apoptose-Signalwege
peripherin Akt1 mouse S66 S59 SSSARLGsFRAPRAG 17569669 Neuronales Protein der Intermediärfilamente; Phosphorylierung fördert die Regeneration motorischer Nerven
PFKFB2 Akt1 human S466, S483 S466, S483 PVRMRRNsFtPLSSS, IRRPRNysVGSRPLK 12853467 Glykolytisches Enzym, insulinvermittelter Glukosemetabolismus; Phosphorylierung verstärkt die Aktivität
PFKFB3 Akt1 human S461 S461 NPLMRRNsVtPLAsP 15896703 Synthese und Abbau von Fruktose-2,6-bisphosphat; Phosphorylierung vermindert die Sensitivität für Inhibition
PGC-1 a Akt1, Akt2 mouse S570 S571 RMRSRsRsFsRHRSC 17554339 Reguliert die Glukoneogenese und Fettsäurenoxidation; durch eine Phosphorylierung wird die Funktion gehemmt
PIP5K Akt1 human S307 S307 PARNRsAsItNLsLD 15546921 Eine am Membrantransport beteiligte Protein-/Lipidkinase; wird als Reacktion auf Insulin phosphoryliert
Akt1 mouse S105 S105 EELHRRSsVLENTLP 20513353
PLB Akt1 rat S16 S16 RSAIRRAstIEMPQQ 18838385 Ein wichtiger Bestandteil der Phosphoprotein-Kalzium-Regulation des sarkoplasmischen Retikulums; Phosphorylierung hebt die Hemmung auf und erhöht die Kalziumaufnahme durch das sarkoplasmische Retikulum
PLCG1 Akt1 human S1248 S1248 HGRAREGsFEsRyQQ 16525023 Katalysiert PI 4,5-Bisphosphat zu IP3 und DAG, erhöht den intrazellulären Ca2+-Spiegel; Phosphorylierung verstärkt die Aktivität und erhöht die EGF-stimulierte Zellmotilität
PPP1CA Akt1 human T320 T320 NPGGRPItPPRNSAK 14633703 Eine an der Regulierung des Zellzyklus beteiligte Serin/Threonin-Phosphatase; Phosphorylierung hemmt die Aktivität
PRAS40 Akt1 human T246 T246 LPRPRLNtsDFQKLK 12524439, 17277771, 18372248 Bindet an und hemmt mTOR; eine Phosphorylierung führt zur 14-3-3-Bindung/Hemmung und einer erhöhten Proteinsynthese
PRPF19 Akt1 human T193 T193 ERKKRGKtVPEELVK 20629186 Ein Mitglied des Spleißosoms, das darüber hinaus an der Reparatur von DNA-Doppelstrangbrüchen beteiligt ist; Phosphorylierung ermöglicht die 14-3-3-Bindung
PRPK Akt1 human S250 S250 RLRGRKRsMVG____ 17712528 p53-Bindungsprotein und -Kinase; Phosphorylierung führt zur Aktivierung und p53-Phosphorylierung
PTP1B Akt1 human S50 S50 RNRyRDVsPFDHsRI 11579209 Protein-Tyrosinphosphatase, die den Insulinrezeptor dephosphoryliert; Phosphorylierung hemmt die Aktivität
QIK Akt2 mouse S358 S358 DGRQRRPstIAEQTV 17805301 AMPK-verwandtes Protein; Phosphorylierung führt zur Kinaseaktivierung und fördert Ubiquitinierung/Abbau von TORC2
Rac1 Akt1 human S71 S71 yDRLRPLsYPQTDVF 10617634 Rho-GTPase, zytoskelettale Aktin-Strukturierung; Phosphorylierung hemmt die GTP-Bindungsaktivität
Raf1 Akt1 mouse S259 S259 SQRQRStsTPNVHMV 1208709712087097 Zwischenprodukt der Signaltransduktion im Erk1/2-Signalweg; Phosphorylierung führt zur Hemmung der Aktivität
Akt1 rat S259 S259 SQRQRSTsTPNVHMV 11443134
RANBP3 Akt1 human S126 S126 VKRERtssLtQFPPs 18280241 Das RAN-Bindungsprotein 3 wirkt beim Zellkerntransport mit; Phosphorylierung ist an der Vermittlung der Ran-Bindung beteiligt und reguliert den Zellkerntransport
RARA Akt1 human S96 S96 FVCQDKSsGYHYGVS 16417524 Kernrezeptor für Retinsäure, welcher als direkter Regulator der Genexpression agiert; Phosphorylierung der DNA-Bindungsdomäne hemmt die RARA-Aktivität
RGC32 Akt1 human S65 S65 ERMKRRSsAsVSDSS 19162005 Ein Regulator zellzyklusspezifischer Kinasen als Reaktion auf DNA-Schäden; Phosphorylierung führt zur Aktivierung und Regulierung von Wachstumsfaktoren
RNF11 Akt1 human T135 T135 DWLMRSFtCPSCMEP 16123141 Ein Mitglied eines Ubiquitin-Editierungskompexes, der transiente Entzündungssignalwege moduliert; Phosphorylierung ermöglicht die Bindung von 14-3-3
Ron Akt1 human S1394 S1394 VRRPRPLsEPPRPT_ 1291967714505491 Rezeptor-Tyrosinkinase für das Makrophagen stimulierende Protein (MSP), für Zelladhäsion, -proliferation und -migration; Phosphorylierung führt zur Bindung von 14-3-3
RPS3 Akt1 human T70 T70 GrrIrELtAVVQkRF 20605787 Ein Mitglied der 40S-Ribosomen-Untereinheit, das zudem die neuronale Apoptose induziert und als Endonuklease agiert; Phosphorylierung hemmt die proapoptotische Funktion, erhöht nukleäre(n) Import/Akkumulierung und verstärkt DNA-Reparatur
S6 Akt1 mouse S236 S236 AKRRRLssLRAstsK 12151408 Ribosomenprotein S6; Phosphorylierung aktiviert das Protein und fördert die Proteinsynthese
Akt1, Akt2 rat S235, S236 S235, S236 IAKRRRLssLRAsts, AKRRRLssLRAstsK 15358595
SFRS5 Akt2 rat S86 S86 GRGRGRYsDRFSSRR 15684423 Ein Mitglied des am konstitutiven und alternativen Spleißen beteiligten Spleißosoms; Phosphorylierung aktiviert durch alternatives Spleißing Exoninklusion
SH3BP4 Akt1 mouse S245 S246 FRSKRSysLsELsVL 19122209 Steuert die selektive Internalisierung des Transferrinrezeptors mittels Endozytose; Phosphorylierung fördert die Bindung von 14-3-3 an der Plasmamembran
SH3RF1 Akt1, Akt2 human S304 S304 KNTKKRHsFtsLTMA 17535800 Ein Gerüst-Protein, das an aktiviertes Rac bindet und mittels JNK-Aktivierung die Apoptose fördert; Phosphorylierung reduziert die Fähigkeit zur Bindung von Rac und die Apoptose
SKI Akt1 human T458 T458 QPRKRKLtVDTPGAP 19875456 Negativer Regulator der TGF-b-Signaltransduktion durch Bindung an Smads; Phosphorylierung führt zur Destabilisierung und reduziert die SKI-vermittelte Hemmung der Expression von Smad7
SOX2 Akt1 mouse T118 T116 kYRPRRktkTLMkKD 20945330 Ein für die frühe Embryogenese und embryonale Stammzellen-Pluripotenz erforderlicher Transkriptionsfaktor; Phosphorylierung stabilisiert SOX2 und verstärkt die transkriptionale Aktivität
SRPK2 Akt1 human T492 T492 PSHDRSRtVsAsstG 19592491 Eine Proteinkinase, die auf die Serin/Arginin-Familie der Spleißfaktoren abzielt; Phosphorylierung führt zur nukleären Translokation und Hochregulierung von Zielproteinen, die die Zellzyklus-Progression und Apoptose regulieren
SSB Akt1 mouse T301 T302 LLRNKKVtWKVLEGH 18836485 RNA-Bindungsprotein, ist an der Prozessierung der RNA-Polymerase-III-Transkripte beteiligt; Phosphorylierung fördert den Export ins Zytoplasma, wo es Polysomen bindet und die Expression bestimmter mRNAs reguliert
STXBP4 Akt2 mouse S99 S99 RAKLRsEsPWEIAFI 15753124 Hemmt die Bildung und Translokation intrazellulärer Vesikel; insulinstimulierte Phosphorylierung von STXBP4 kehrt die Hemmung um
SYTL1 Akt1 human S241 S241 RMLSSSSsVSSLNSS 15998322 Ein Mitglied der Familie sekretierter Faktoren, das an der granulären Exozytose beteiligt ist; Phosphorylierung reguliert die subnukleäre Lokalisierung von SYTL1
TAL1 Akt1 human T90 T90 EARHRVPttELCRPP 15930267, 19406989 Transkriptionsfaktor; Phosphorylierung hemmt die transkriptionale Repressoraktivität und reguliert die intrazelluläre Lokalisierung
TBC1D1 Akt1 human T596 T596 AFRRRANtLsHFPIE 17995453 Rab-GTPase-aktivierendes Protein, das am insulinstimulierten Glut4-Transport beteiligt ist; Phosphorylierung fördert den Glukosetransport
TERT Akt1 human S227, S824 S227, S824 GARRRGGsASRSLPL, AVRIRGKsYVQCQGI 10224060 Reverse Transkriptase der Telomerase, Erhalt der Chromosomenlänge; Phosphorylierung verstärkt die Telomerase-Aktivität
THOC4 Akt1 human S34, T219 S34, T219 RGRGRAGsQGGrGGG, GGGtrRGtRGGARGR 18562279 Ein RNA-Bindungs- und Exportprotein, das zudem als Chaperon für die Dimerisierung von Transkriptionsfaktoren wirkt; Phosphorylierung reguliert die subnukleäre THOC4-Lokalisation und aktiviert mRNA-Export und die Zellproliferation
TOPBP1 Akt1 human S1159 S1159 EERARLAsNLQWPSC 19477925 Führt zu einem starken Anstieg der Kinaseaktivität von ATR; Phosphorylierung verhindert die verstärkte Assoziation von ATR mit TopBP1 nach DNA-Schädigung
TRF1 Akt1 human T273 T273 SKRTRTItSQDKPSG 19160102 Kontrolliert die Telomerstruktur; Phosphorylierung verkürzt die Telomere
TSC2 Akt1 human S939, S981, T1462 S939, S981, T1462 sFRARstsLNERPKs, AFRCRSIsVSEHVVR, GLRPRGytIsDSAPs 15342917, 12150915, 16636147 Ein Tumorsuppressor, der mTOR inhibiert; Phosphorylierung hemmt die Funktion und ermöglicht Proteinsynthese
Akt1 rat S1130, S1132 S1130, S1132 GARDRVRsMsGGHGL, RDRVRsMsGGHGLRV 12172553
TTC3 Akt1 human S378 S378 AYTPRsLsAPIFTTS 20059950 E3-Ligase für Akt; Phosphorylierung fördert die TTC3-Funktion, wie die Fähigkeit zur Ubiquitinylierung und Destabilisierung von Akt
TWIST1 Akt1 human S42, S123 S42, S123 GGRKRRSsRRSAGGG, RERQRTQsLNEAFAA 20400976 Ein regulierender, basischer, antiapoptotischer Helix-Loop-Helix-Transkriptionsfaktor; Phosphorylierung aktiviert TWIST1, führt zur Hemmung von p53 und zur Beförderung des Zellüberlebens
USP8 Akt1 mouse T907 T945 TCRRRSRtFEAFMYL 17210635 Deubiquitinierungsenzym, das im Transport und Abbau von Wachstumsfaktor-Rezeptoren eine Rolle spielt; Phosphorylierung erhöht Proteinstabilität
VCP Akt1 human S352, S746, S748 S352, S746, S748 AAtNRPNsIDPALRR, AMRFARRsVsDNDIR, RFARRsVsDNDIRky 1655163216027165 ATPase und molekulares Chaperon; Phosphorylierung kann die proapoptotische Wirkung behindern und das Zellüberleben fördern
Vimentin Akt1 human S39 S39 ttsTrtysLGsALRP 20856200 Ein Zytoskelettprotein der intermediären Filamente; Phosphorylierung induziert Zellmotilität und Invasion durch Schutz vor Proteolyse
Wee1 Akt1 human S642 S642 KKMNRsVsLTIy___ 15964826 Eine Proteinkinase, die die Zellzyklus-Progression durch eine Phosphorylierungshemmung der cdc2-Kinase inhibiert; Phosphorylierung führt zur Änderung der Wee1-Lokalisierung von nukleär zu zytoplasmisch und ist mit einem G2/M-Arrest assoziiert
WNK1 Akt1 human T60 T60 EYRRRRHtMDKDSRG 1461164316081417 Reguliert die Ionenkanäle; Phosphorylierung von WNK1 führt zur Aktivierung von SGK1 und zur Regulierung des Natrium-Ionentransports
XIAP Akt1, Akt2 human S87 S87 VGRHRKVsPNCRFIN 1464524217537996 Apoptosehemmer; increasesPhosphorylierung verhindert Ubiquitinierung/Abbau und fördert das Zellüberleben
YAP1 Akt1 human S127 S127 PQHVRAHssPAsLQL 12535517 Ein transkriptionaler Co-Aktivator von PEBP2 und anderen Transkriptionsfaktoren; Phosphorylierung vermindert die p73-vermittelte Apoptose
YB-1 Akt1 human S102 S102 NPRKyLRsVGDGEtV 22417301 Ein an der mRNA-Stabilität und -Expression beteiligter Transkriptions-/Translationsfaktor; Phosphorylierung führt zur Aktivierung und Translokation in den Zellkern
zyxin Akt1 human S142 S142 PQPREKVssIDLEId 17572661 Ein fokales Adhäsionsmolekül, das sich zwischen Zytoplasma und Zellkern bewegt; Phosphorylierung fördert eine Assoziation mit dem Acinus und eine antiapoptotische Aktivität

created October 2008

revised June 2015

Powered by Translations.com GlobalLink OneLink SoftwarePowered By OneLink