Interesse an Sonderaktionen? | Hier klicken >>

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

FAQ

Es folgen die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen

Sollten Sie die Antwort auf Ihre Frage hier nicht finden, rufen Sie uns an unter 1-978-867-2388.

FAQ-Kategorie

Antikörperprodukt

Antikörperprodukt 

A: Ganz im Sinne der Beiträge zum umweltbewussten Handeln bei Cell Signaling Technology (CST) versenden wir seit 2003 Antikörper, wenn möglich, bei Raumtemperatur, um Verpackungsmüll zu reduzieren. Für jeden CST™-Antikörper wurde die Stabilität durch Exposition mit Raumtemperatur und 37°C eine Woche lang getestet und anschließend einem Western Blot unterzogen, um sicherzustellen, dass sich die Leistung des Antikörpers nicht verändert hat. Wenn Sie einen Antikörper bei Raumtemperatur erhalten, können Sie sicher sein, dass er die Stabilitätstests bestanden hat und optimal funktioniert. Lagern Sie den Antikörper nach dem Erhalt bitte wie auf dem Produktdatenblatt angegeben.
A: Bitte lagern Sie die Antikörper im Originalröhrchen bei -20 °C und aliquotieren Sie sie nicht, da dadurch Variablen eingebracht und Antikörper verschwendet werden kann. Die Antikörper werden in einem Puffer geliefert, der 50​ % Glycerol enthält und unter den empfohlenen Lagerbedingungen nicht gefriert. Dadurch wird der Abbau des Antikörpers aufgrund mehrmaligen Einfrierens/Auftauens verhindert. Konjugierte Antikörper können eine Lagerung bei 4 °C erfordern, bitte wie auf dem Produktdatenblatt angegeben lagern.
A: Möglicherweise. Wissenschaftler bei CST testen alle Antikörper, wenn möglich an mehreren Spezies (dies hängt vom Ziel und den verfügbaren experimentellen Systemen ab). Wenn eine getestete Spezies nicht kreuzreagiert, benennen wir diese Spezies nicht als kreuzreaktiv. Es ist jedoch möglich, dass das von uns getestete Modell eine geringe Menge eines bestimmten Proteins enthält oder, dass die von uns verwendeten Induktionen in diesem speziellen Modellsystem nicht ideal sind. Wenn Sie weitere Informationen bezüglich der Kreuzreaktivität mit einer bestimmten Spezies benötigen, wenden Sie sich bitte für Unterstützung unter support@cellsignal.com an den Technischen Kundendienst bei CST.
A: CST™-Antikörper wurden so optimiert, dass sie unter unserem Western Blot-Standardprotokoll das stärkste Signal bei schwächstem Hintergrund liefern. Wenn Sie das empfohlene, optimierte CST-Protokoll anwenden, sparen Sie kostbare Zeit und Material.
A: CST testet Antikörper routinemäßig in den relevanten Anwendungen. Diejenigen, die strenge anwendungsspezifische Validierungsstandards erfüllen, werden empfohlen. Wir empfehlen ausschließlich Anwendungen, die strenge Validierungsstandards erfüllt haben. Wenn Leistungsdaten unklar sind, empfehlen wir die Anwendung nicht. Bitte wenden Sie sich unter support@cellsignal.com an unseren Technischen Kundendienst bei CST, wenn Sie mehr Informationen über einen bestimmten Antikörper benötigen, oder wenn Sie eine Empfehlung wünschen, welcher Antikörper in Ihrer gewünschten Anwendung die beste Leistung bringt.
A: CST testet Antikörper nicht routinemäßig bei Fluoreszenz-Western Blotting, viele funktionieren jedoch bei dieser Anwendung gut. Die Durchführung eines Fluoreszenz-Western Blots unter Verwendung von CST™-Antikörpern erfordert ein modifiziertes Immunblotting-Protokoll. Wir sind der Meinung, dass das Weglassen des Tween®20-Detergens im Blockierungsschritt (die alleinige Verwendung von 5​ % Magermilchpulver in TBS) und das Trocknen der Membran vor der Bildgebung die einzigen erforderlichen Änderungen gegenüber unserem Standardprotokoll sind. Nähere Einzelheiten finden Sie in unserem Fluoreszenz-Western Immunblotting-Protokoll (Primäre Antikörper-Inkubation in BSA) und unserem Fluoreszenz-Western Immunblotting-Protokoll (Primäre Antikörper-Inkubation in Milch). Außerdem dient unser Prestained Protein Marker, Broad Range (Premixed Format) #7720 als guter Marker beim Fluoreszenz-Western Blotting, da er bei Nahinfrarot-Wellenlängen autofluoreszent ist.
A: Oft bietet CST mehr als einen Antikörper gegen ein Ziel. Um den Antikörper auszuwählen, der in Ihrer gewünschten Anwendung am besten abschneidet, wenden Sie sich bitte unter support@cellsignal.com an den Technischen Kundendienst von CST, der Sie bei der Auswahl des optimalen Antikörpers für Ihre Anwendung unterstützt.
A: Wissenschaftler von CST testen alle unsere Produkte in relevanten Anwendungen, z. B. Western Blot, Immunpräzipitation, Immunfluoreszenz, Immunhistochemie, Durchflusszytometrie und Chromatin-Immunpräzipitation. Wenn ein Antikörper für Ihre spezielle Anwendung empfohlen wird, bedeutet das, dass der Antikörper strenge anwendungsspezifische Teststandards erfüllt hat. Zudem erstellen unsere Wissenschaftler spezialisierte (optimierte) Immunfärbungsprotokolle für einzelne Produkte, wodurch Sie Zeit und Reagenzien sparen. Wir testen unsere Antikörper routinemäßig an mehreren Spezies einschließlich Mensch, Affe, Maus und Ratte. Wir bei CST nehmen die Anforderung an eine hohe Qualität unserer Produkte sehr ernst. Wenn Sie Interesse an einer speziellen Anwendung haben, die nicht auf der Webseite des Produkts genannt ist, wenden Sie sich bitte für weitere Informationen unter support@cellsignal.com an den technischen Kundendienst.
A: Die Wissenschaftler bei CST bemühen sich um eine chargenübergreifende Produktkonsistenz. Als Standard testen wir routinemäßig die neue Charge in allen von uns empfohlenen Anwendungen gleichzeitig mit der alten Charge. Die empfohlene Verdünnung für jede Anwendung wird für jede Charge gemäß unseren Protokolle optimiert. Mehr erfahren Sie auf unserer Webseite über Western Blot-Validierung.
A: Bei CST formulieren wir Antikörper basierend auf der Aktivität, damit Sie keine Anpassungen mehr vornehmen müssen. Konzentrationen zwischen Antikörper-Chargen werden manchmal angepasst, um die Ergebnisse zu optimieren. Falls Sie nach der Konzentration eines kürzlich gekauften Antikörpers suchen: Für viele unserer Produkte sind jetzt die Analysezertifikate der derzeit versendeten Chargen auf den Produktseiten oder unter http://www.cellsignal.com/coa abrufbar. Um die Konzentration einer vorhergehenden Antikörpercharge zu erfahren, wenden Sie sich bitte unter support@cellsignal.com an den Technischen Kundendienst von CST.
A:

Bei Lagerung unter den empfohlenen Bedingungen ist zu erwarten, dass die CST-Produkte während der angegebenen Haltbarkeitsdauer optimale Leistung liefern. Das auf der Produkt-Durchstechflasche oder dem Kitbehälter angegebene Datum stellt den Beginn der erwarteten Haltbarkeit dar. Hier für eine Liste der Haltbarkeitsinformationen nach Produkttyp klicken.

A: Für kundenspezifische (trägerfreie) Bestellungen haben wir viele in PBS ohne BSA oder Glycerol formulierte hergestellte Antikörper auf Lager. Diese Formulierung ist konjugierfähig und kann an Fluorophore, Kugeln oder Farbstoffe konjugiert werden. Um die Anforderungen Ihres Assays oder Ihres Labors zu erfüllen, bieten wir Ihnen gerne auch einen Großverkauf an. Wenden Sie sich bezüglich der Kosten und Verfügbarkeit unter sales@cellsignal.com an uns.
A: CST entwickelt keine kundenspezifischen Antikörper, wir nehmen Ihre Vorschläge für Ziele jedoch gerne auf. Bitte übermitteln Sie uns Ihre Vorschläge hier oder senden Sie uns eine E-Mail an info@cellsignal.com. Ein Wissenschaftler von CST wird sie bald kontaktieren.
A:

Bei allgemeinen Fragen wenden Sie sich an info@cellsignal.com.

Bei speziellen technischen Fragen wenden Sie sich an support@cellsignal.com.

Powered By OneLink